Verband wirtschaftlich unabhängiger Alters- und Pflegeeinrichtungen Schweiz
 
 
 
 
 
 
 

 

Die Ausgaben für das Gesundheitswesen betrugen 2014 insgesamt 71,2 Mia. Franken. Dies sind 2,8 % mehr als im Vorjahr. Das Wachstum lag damit unter dem Fünfjahrestrend. Das Verhältnis der Gesundheitsausgaben zum BIP stieg auf 11,1 Prozent. Die Gesundheitsausgaben für Krankenhäuser (+2,2 %) und Heime (+2,3 %) verzeichneten ein unterdurchschnittliches Wachstum im Vergleich mit dem Trend der letzten fünf Jahre (+3,6 % respektive +3,4 %). Die Ausgaben für ambulante Versorgung stiegen weiter im Trend der letzten Jahre um 4,7 % (Trend: 4,4 %). Wie in den vergangenen Jahren wurden vier Fünftel der nun 71,2 Milliarden Franken Gesundheitsausgaben durch die Grundversicherung nach KVG (36,6 %), die privaten Haushalte (24,3 %) und den Staat getragen (20,1 %).